HARALD
SCHÖNACH


1971 im oberbayerischen Bad Aibling geboren, entdeckt Harald Schönach schon zu Schulzeiten seine Leidenschaft für Modedesign und beginnt, erste Modelle zu schneidern. Folgerichtig schließt er später die klassische Schneiderlehre mit Bestleistung ab – genauso wie (nach Gesellenzeit und Besuch der Meisterschule für Mode in München) die Meisterprüfung.

Wenig überraschend entscheidet Harald, sich beruflich intensiv der Schnittkunst widmen zu wollen. Für anerkannte nationale und internationale Bekleidungsfirmen fertigt er in einem bekannten Münchener Atelier die Schnitte.

Während eines Auslandsaufenthalts sammelt er weitere Erfahrungen im Schnitt, daneben in den Bereichen Produktmanagement und Design. Ausgestattet mit diesem umfänglichen Know-how wagt er ab der Jahrtausendwende den Schritt in die Selbständigkeit.

Unter der Firmierung H. S. Fashion Service für Schnitttechnik, Produktentwicklung, Design und Entwicklungsberatung arbeitet er für diverse namhafte deutsche Bekleidungsfirmen – und verantwortet ein breitgefächertes Portfolio von der Uniform über High-Fashion bis hin zur exklusiven Abendgarderobe.

Als die Routine eingekehrt, wird es Zeit, den Traum des eigenen Labels wahr zu machen: Mit NEUN SINNE erschafft Harald nun eigene Modelinien.